Lade Veranstaltungen

Arbeitskreis „Umwelt & Klima“ – „Be-MoVe – Essen auf neuen Wegen“

Details

Datum:
16. August
Zeit:
19:00 bis 21:00
Exportieren

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir freuen uns, wieder alle an den Themen Umwelt und Klimaschutz interessierten Mitglieder der SPD Essen zum Treffen des „Arbeitskreis Umwelt & Klima“ einladen zu dürfen.

BeMoVe Essen auf neuen Wegen

heißt das Thema unserer vierten Veranstaltung in diesem Jahr mit Björn Ahaus, Projektmanager der Grüne HauptstadtAgentur der Stadt Essen und Initiator des Radentscheid Essen, am

Dienstag, 16.08.2022, um 19:00 Uhr

Wir treffen uns im Rathaus, Raum 2.20 unter der Voraussetzung, dass die aktuelle CoronaSituation dies zulässt, und bitten um Eure Anmeldung bis möglichst 12.08.2022 unter unter akuk@spdessen.de.

BeMoVe ist ein Projekt, dass in zwei Stadtteilen in der Innenstadt und in EssenHolsterhausen zusammen mit Bewohner:innen und Akteur:innen des Quartiers verschiedene temporäre Maßnahmen sammelt und vor Ort ausprobiert, um zur Verbesserung der Mobilität und Aufenthaltsqualität beitragen zu können. Ziel ist es, eine Einschätzung für passende und effektive Maßnahmen zu bekommen, die die aktive Mobilität, also insbesondere den Fußverkehr und den Radverkehr stärken. Die Ergebnisse sollen in den Essener Mobilitätsplan 2035 einfließen. Im Juli sind dazu schon Workshops in den betreffenden Stadtteilen gelaufen, bei dem viele Ideen zur örtlichen Mobilitätsverbesserung zusammengetragen wurden. So sollen die genannten Stadtteile zu Reallaboren für die Mobilitätswende umfunktioniert werden und aktiv dazu beitragen positive Maßnahmen auszumachen und langfristig einzuführen.

Doch was sind eigentlich Reallabore?

Wie werden positive Maßnahmen ausfindig gemacht und bewertet und welche Vorteile werden die Stadtteile daraus ziehen?

Gehen die Ergebnisse „eins zu eins“ in den Essener Mobilitätsplan?

 

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Björn Ahaus erörtern.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit euch!

Viele Grüße

Margret Schulte, Nico Neuhaus und Linus Spiegel